Segensinitiation in die Gottheit, die die drei Zornvollen (Vajrapani-Hayagriva-Garuda) vereint


Khen Rinpoche Geshe Pema Samten
Fr 27.04.2018, 19:00-20:30 Uhr

Khen Rinpoche Geshe Pema Samten wird eine Segensinitiation in die Gottheit, die die drei Zornvollen Vajrapani, Hayagriva und Garuda vereint, geben. Die Ermächtigung in diese spezielle dreifache Emanation dient insbesondere der kraftvollen Beseitigung von Hindernissen aller Art und Krankheiten, sie reinigt den Geist von Verdunklungen und unterstützt in weltlichen Anliegen und spiritueller Praxis.

Hayagriva erscheint im frühen Buddhismus als Diener des Avalokiteshvara, des Buddhas des Mitgefühls. Auch wird er als Aspekt des Buddha Amitabha genannt, was die rote Körperfarbe andeutet. Dargestellt als eine zornvolle Gottheit mit einem grünen Pferd als Attribut, gilt er als wichtiger Dharmaschützer. Nach früheren Übertragungen durch den Übersetzer Vairocana Lotsawa installierte Meister Atisha die Segens-Übertragungslinie von Hayagriva in die Tradition der großen Klöster Indiens in Tibet und so ist Hayagriva in allen vier Schulrichtungen des tibetischen Buddhismus vertreten. Das Kloster Sera Je hat traditionell eine starke Verbindung zu Hayagriva, und diese wird jedes Jahr in einem Retreat durch alle Mönche gefestigt.

Die Initiation beinhaltet ebenfalls die Gewährung der Bodhisattva-Gelübde. Die Teilnehmern/-innen sollten ein Verständnis des allgemeinen Mahayana Buddhismus, Vertrauen in das buddhistische Tantra sowie grundlegende Erfahrungen mit buddhistischer Geistesschulung mitbringen.

Es besteht die Anweisung, an dem Tag der Initiation auf „schwarze Nahrung“ wie Fleisch, Eier, Knoblauch und Zwiebeln zu verzichten.

Teilnahmegebühr 20 € (Mitglieder und erm. 15 €)