Medizinbuddha-Praxis


 

Geshe Palden Öser und Ven. Thubten Kelsang
Mi 08.08.2018, 19:00-20:00 Uhr

Die Medizinbuddha Zeremonie ist eine Praxis zur Unterstützung der Heilung von Körper und Geist. Dabei kann der Kranke sich selbst an den Medizinbuddha wenden, oder jemand anderes macht die Praxis für den Kranken. Diese Praxis ist auch sehr empfehlenswert für Menschen in heilenden Berufen. Traditionell werden in Tibet Gebete an den Medizinbuddha auch für Sterbende und kürzlich Verstorbene durchgeführt.

Aus buddhistischer Sicht, entsteht alles Leiden letztlich aus dem Geist. Durch die Medizinbuddhapraxis wird der Geist in einen heilsamen Zustand versetzt. Ob wir selber krank sind, oder für eine bestimmte Person beten, gedanklich wird an diesen Abenden an alle leidenden Lebewesen gedacht.

Opfergaben wie Kekse, Obst, Blumen oder Gebäck können für diese Zeremonie gerne mitgebracht werden.

Sie haben die Möglichkeit ihr Gebetsanliegen für die Medizinbuddha Zeremonie an die Ordensgemeinschaft zu schicken. Gebetsanliegen können eigene Anliegen in körperlichen oder seelischen Fragen sein. Sie können auch für Menschen, die Ihnen am Herzen liegen Wunschgebete machen lassen.