Heimat aus Sicht von 5 Religionen – so lautet das Thema des interreligiösen Frauenprojektes 2020

So 21.06.2020, 14:00-18:00 Uhr

Treffpunkt:
Bahai Gemeindehaus,
Burgwedeler Str. 34,
30657Hannover
(Endstation Straßenbahn Nr. 9, Fasanenkrug)

Unsere Heimat steckt in uns, als ein tief im Bewusstsein bewahrter Schatz aus Erfahrungen mit allen Sinnen, eingebettet in das warme Licht der Geborgenheit unserer Kindheit: Gerüche, die uns dahin zurückversetzen, Speisen, deren Genuss unsere Sehnsucht nach Heimat und Ferne gleichermaßen stillen kann. In unserer Gesellschaft der Vielfalt der Kulturen lässt sich Fremdheit am leichtesten beim gemeinsamen Essen überwinden. Der Geschmack der Heimat der anderen bildet eine herzliche Brücke der Gastfreundschaft, die alle bereichert. Reisen wir gemeinsam kulinarisch in den Iran, nach Tibet, Tunesien, Europa, den Nahen Osten und Sri Lanka und tauschen neben Rezepten auch unsere Gedanken über unsere geistige Heimat aus.

Dieses ist die Auftaktveranstaltung der Interreligiösen Frauenreihe, die von Christinnen, Jüdinnen, Musliminnen, Buddhistinnen sowie Frauen der Hindu- und der Bahai-Religion organisiert wird. Diese Veranstaltungsreihe findet in Kooperation mit dem Haus der Religionen statt.