[per Livestream, mit Anmeldung Teilnahme vor Ort möglich] Losar - Tibetisches Neujahr

Am 03.03.2022 beginnt, dem tibetischen Mondkalender entsprechend, das Jahr des männlichen Wasser-Tigers.

Schickt uns eure Wünsche für 2022

Das Losar-Fest beginnt im Tibet-Zentrum mit der Gestaltung des traditionellen schönen Neujahrs-Altars in unserem Tempel. Im Vorfeld hängen wir, wie es in Tibet Brauch ist, neue Gebetsfahnen auf. Und wenn der Wind die Fahnen bewegt, gibt es die Vorstellung, dass sich auch der Segen und die Inhalte der auf die Oberfläche gedruckten Gebete und Mantras mitbewegen und sich ihre Energie im gesamten Raum verbreiten. Auch in diesem Jahr stellen wir wieder eigene Gebetsfahnen her, auf die wir gerne eure persönlichen Wünsche für das neue Jahr schreiben. Sollen eure Wünsche für das kommende Jahr bei uns im Hof im Wind bewegt werden, dann schickt sie uns bitte bis zum 01.03. per mail.

Online Losar - Zeremonie per Livestream am 03.03.2021 um 19:00 Uhr

An diesem Losar-Abend wird Geshe Palden Öser darüber berichten, wie das Losar-Fest auf traditionelle Weise in Tibet begangen wird. Anschließend werden Geshe Palden Öser und Ehrw. Thubten Kelsang eine Tara- und Schützer-Zeremonie sowie ein Langlebensgebet für Seine Heiligkeit den Dalai Lama und Khen Rinpoche rezitieren. Die Zeremonien bereinigen die "Altlasten" und Hindernisse des zu Ende gehenden Jahres und sorgen so für einen positiven Start in ein neues Jahr. Darüber hinaus beten wir für Frieden und Wohlergehen der gesamten Welt und widmen alles Heilsame diesem Ziel. Die Veranstaltung wird vor Ort und per Livestream stattfinden.
Hier geht es zur Anmeldung vor Ort >>
Hier geht es zur Anmeldung für den Livestream >>

Senden auf Wunsch Neujahrspäckchen zu euch

In Tibet ist es Brauch, dass zu Losar das Khapse-Gebäck, spezielle „Losar-Kekse“, herstellt werden. Wer die knusprigen Teilchen kennt und schätzt oder wer sie probieren und sich ein bisschen mit auf das Fest einstimmen möchte, dem senden wir gegen eine Spende, Ende Februar, ein kleines Neujahrspäckchen mit einem kleinen Majushri-Tsa Tsa, einem Tütchen Khapse und einem Segensspruch, der über der Tür als Glücksbringer angebracht werden kann.