Vorträge



Vortrag: die Vier Vergegenwärtigungen

Khen Rinpoche Geshe Pema Samten
Fr 24.08.2018, 19:00 - 20:30 Uhr

Die Vier Meditationen zu Körper, Geist, Gefühl und den Phänomenen gehören zu den grundlegenden Praktiken, die von allen buddhistischen Schulen gelehrt werden. Wie sie zu üben sind, und was sie vermitteln, dazu wrd Khen Rinpoche Erläuterungen geben, denn jedes dieser vier Themen geht an die Substanz unseres Selbstverständnisses. Einsicht darin, was sie für uns bedeuten, verändert uns nachhaltig und bereitet den Boden für Befreiung. Aber auch in schweren Zeiten hilft die Vergegenwärtigung ihrer Bedeutung, von Enttäuschung, Schmerz und Leid loslassen zu können und Stärke zu gewinnen.

Eintritt auf Spendenbasis (Vorschlag 7€)


Vortrag: Umgang mit Gefühlen - Kontrolle behalten bei starken Emotionen

Khen Rinpoche Geshe Pema Samten
Fr 28.09.2018, 19:00 - 20:30 Uhr

Unsere alltäglichen Bemühungen dienen mehr oder weniger bewusst dem Ziel, uns gut zu fühlen. Doch trotz all unserer Strategien für unser Glück, erfahren wir immer wieder Enttäuschung, Schmerz, Verlust und Frustration, und auch die Sehnsucht nach Erfüllung nimmt nicht ab. Diese negativen Gefühle sind selbst gegen besseres Wissen schwer zu beherrschen. Sie verleiten zu Verhalten, das uns selbst und anderen Schaden zufügt. Unter ihrem Einfluss verschlimmern sich schwierige Situationen, sie verhindern rationelle Problembewältigung und isolieren uns von anderen. Es wäre sehr hilfreich, Ihre Macht über uns zu begrenzen, aber genau das fällt schwer. Welche Möglichkeiten haben wir im Umgang mit unseren Gefühlen? Welche wirksamen Methoden gibt es, die eigenen Emotionen und Gedanken, zu beeinflussen, sodass wir keine Beifahrer unserer Gefühle sind? Antworten auf diese Fragen wird Khen Rinpoche in seinem Vortrag geben.


Eintritt auf Spendenbasis (Vorschlag 7€)

 

Vortrag: Bilder für das innere Wachstum - Visualisierungen

Khen Rinpoche Geshe Pema Samten
Fr 26.10.2018, 19:00 - 20:30 Uhr

Der Mensch ist ein "Augen-Tier", das heißt, er bezieht seine Erfahrungen über die Welt überwiegend aus visuellen Eindrücken. Farben und Formen wirken neben bewusster Wahrnehmung auch auf das Unterbewusstsein. Die tantrischen buddhistischen Techniken der Visulaisierung ausgefeilter, detailreicher Buddha-Emanationen mit speziellen Attributen und vielerlei archetypischer Gestalten in ihrem Gefolge instrumentalisieren die Vorstellungskraft und lenken mithilfe von Bildern subtilste Schichten unserer emotionalen und intellektuellen Prägungen. Unbewusste Verstrickungen brechen auf und werden so greifbar, gezielte positive Inhalte von Liebe, Loslassen, Verzeihen, Freiheit und Herzlichkeit werden in Bildern verdichtet und mit dem Geist der Erleuchtung gestärkt. Wie Visualisierungen wirken und wie man sie gezielt einsetzt, erläutert Khen Rinpoche Geshe Pema Samten.

Eintritt auf Spendenbasis (Vorschlag 7€)